Support

Lorem ipsum dolor sit amet:

24h / 365days

We offer support for our customers

Mon - Fri 8:00am - 5:00pm (GMT +1)

Get in touch

Cybersteel Inc.
376-293 City Road, Suite 600
San Francisco, CA 94102

Have any questions?
+44 1234 567 890

Drop us a line
info@yourdomain.com

About us

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit.

Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus. Donec quam felis, ultricies nec.

DE
Have any Questions? +01 123 444 555

ROAD TO

KÖNIG LUDWIG LAUF 2022

LARS - DER ROUTINIER

In Finnlad ist alles flach

 Freude, Enttäuschung, Ablenkung und Erfolg

Der erste Monat: die Vorbereitung auf den König Ludwig Lauf fängt an

Im Juli war es so weit: Voller Freude und mit großer Begeisterung konnte ich die Skiroller und die andere Ausrüstung in Empfang nehmen. Meine selbstgebauten Skiroller sind ja nicht wirklich optimal für das Training geeignet ;-). Beim Öffnen des Pakets freute ich mich und konnte es kaum erwarten auf den Skirollern zu stehen. Ich bin noch nie wirklich viel Skiroller gelaufen - es würde sicherlich Spaß machen. Allerdings musste ich mit schrecken feststellen, dass meine Skischuhe nicht zur vormontierten Bindung passen. Da ich schon viele Jahre Langlaufe, sind meine Langlaufboots nicht mehr die Neuesten und mit der vormontierten Bindung inkompatibel. Aber mitten im Sommer Langlaufschuhe zu finden - ist gar nicht so einfach, auch nicht in der Schweiz.

Mein Sportladen des Vertrauens, welcher das Meiste was man benötigt immer auf Lager hat, hatte nicht die richtige Größe. Ich benötigte drei Versuche und drei Wochen, bis ich passenden Stiefel hatte.

Aber zwischenzeitlich ließ ich mich nicht vom Training abhalten und setzte meine Vorbereitung fort, indem ich im Raum Zürich „herumradelte“. Als ich endlich die Stiefel bekam, machte ich mir Gedanken darüber, wo soll ich trainieren?

In Finnland, wo ich herkomme, ist alles flach, aber in der Schweiz, wo ich wohne, geht es entweder bergauf oder bergab.

Meine Gedanken kreisten und ich fragte mich, – wie schafft man es, den Hügel hinunterzukommen (seht Euch meinen Clip an - wie ein Albtraum). Ich musste eine Lösung finden. Kurzerhand ging ich zurück in das Sportgeschäft meines Vertrauens und ließ mir einen Anfängerkurs durch einen Profi geben. Das hat mir geholfen, den „Dreh“ rauszubekommen und nicht bergab laufen zu müssen 😊. Also, alles in allem – ich habe die Ausrüstung, ich habe die ersten Übungen gemacht. - Es kann weitergehen ;-)

Zurück

#ROADTOKLL WIRD PRÄSENTIERT VON

Einstellungen gespeichert

Datenschutzeinstellungen

Ihre Zufriedenheit ist unser Ziel, deshalb verwenden wir Cookies. Mit diesen ermöglichen wir, dass unsere Webseite sicher und zuverlässig läuft, wir die Performance im Blick behalten und Sie besser ansprechen können.

Cookies werden benötigt, damit technisch alles funktioniert und Sie auch externe Inhalte lesen können.

Mit Klick auf „Alle akzeptieren“ oder "Auswahl akzeptieren" erklären Sie sich mit der Verwendung dieser Dienste einverstanden. Ihre Einwilligung können Sie jederzeit mit Wirkung auf die Zukunft widerrufen oder ändern.